Samstag, 13. Januar 2007

Das Elend der Philosophie



Der Revolutionär ist aufrecht im Kampf, entschlossen und voller Tatkraft. Er verbindet revolutionären Schwung mit Sachlichkeit.

Die Krankheiten des modernen westlichen Intellektuellen, Langeweile, Überdruss, Prokrastination, Motivationslosigkeit, Depressionen, Lethargie, Unambitioniertheit, Apathie, emotionale Verarmung, Genusssucht, Zwangneurosen, Trägheit, Abstumpfung, Soziophobie, Vereinsamung, Sinnverlust, Lebensmüdigkeit, sind ihm unbekannt.

In seinen Händen werden die Gedanken zu einer geistigen Atombombe von unermesslicher Macht und seine Arbeit zeitigt gewaltige Erfolge.

Kommentare:

die rotznase hat gesagt…

"Die gründlichsten Revolutionäre sind die Menschenfresser. Sie sind nicht nur theoretisch intolerant und teilweise, sondern in praxi und radikal." (Zitat von Ludwig Marcuse, nicht zu verwechseln mit Herbert Marcuse, dem alten Weichei)

die rotznase hat gesagt…

hier stimmt irgendetwas nicht mit der uhrzeit. euer blog geht zwei stunden vor. oder wie sagt man da? eure "blog-uhr"? auch so ein wort, das die welt nicht braucht.

bou hat gesagt…

Diese Uhr geht keineswegs vor, wie eurozentristische Kommentatoren rotznaesig geneigt sind meinen bemerken zu muessen, und auch nicht nach, sondern zeigt minutengenau die Zeit von Cap Vert an, dem Hauptstandort dieses Blogs, von wo aus wir und der ehrenwerte Vorsitzende unsere Weisheit ausstrahlen bis in die entlegendsten Ecken Berliner Hinterhoefe.

die rotznase hat gesagt…

lieber herr bou.
mäßigen sie ein wenig ihren tonfall. im übrigen muss es "entlegensten" heißen. abgesehen von dem fehlenden komma. (sie brauchen sich nicht zu bedanken.)

spit_Z hat gesagt…

,,,,,,, (kommas bitte an jeweils passender stelle einSetzen)

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,(diese kommaten sind für die andern posts, zum verteilen)

;;;;;;; (bitte einige der eben verteilten kommas durch semikolonnen ersetzen, zur abwechslung. aber nur die passenden, nicht die unpaßenden.)

Hier am kap verdischen strand gibt's ganz viele satzzeichen, die meisten sehen wie sandkörner aus. hier fehlt kein komma, und warm genug ist es auch, nicht wie in berlin, wo klar ist, dass man ne rotznase kriegt.

PS: im französischen sind die kommas freiwillig. vive la révolution! (aber bitte die accents richtig setzen!!!!!!)

pps: lange reihungen, von ausrufungszeichen,, sind niemals, nicht, redundant.

die rotznase hat gesagt…

lieber herr spit_z.
versuchen sie bitte, ihre recht wirren gedanken in eine einigermaßen verständliche und für normalsterbliche nachvollziehbare sprache zu transferieren. dann dürfen sie zu recht auch eine angemessene antwort erwarten. von etwaigen korrekturen an ihrem sonderlichen gestammel sehe ich derzeit GANZ ab. das würde uns nicht weiterbringen, soweit ich das überblicken kann. übrigens, sofern sie es noch nicht wussten: die tugend muss durch den terror herrschen.

Anonym hat gesagt…

Wie wär's denn, werte Leser und Deutschlehrer, wenn ihr lieber mal meine EXTRA auf euch zugeschnittene LESERUMFRAGE kommentiert, hmmm?

Wofür, glaubt ihr, renken wir uns hier ein Bein aus, um euch MITBESTIMMUNG zu ermöglichen? Damit ihr eure passive Konsumentenhaltung kultiviert, und euch EINEN SCHEISS für alles interessiert? NEIN, liebe Leser, so läuft das nicht! Ihr werdet schon sehen, was ihr nachher davon habt!
Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Demokratie geht nicht ohne Engagement, lasst euch das gesagt sein. Die Alternativen sind klar (mir jedenfalls).